Bist du schon dabei?

ERDE AN ZUKUNFT-Gruppe

Wie leben wir in der Zukunft, und was erwartet uns? Diskutiere mit, träume von der Zukunft oder schreibe, wie du dir die Zukunft vorstellst.

Das kannst du hier machen:

Was ist los in der Gruppe?

ERDE AN ZUKUNFT

Bild: ERDE AN ZUKUNFT-Logo | Rechte: KiKA Wie sieht unsere Erde in 100 Jahren aus? Wird es eine Sprache für alle geben? Kann man den Klimawandel stoppen? Und werden wir vielleicht eines Tages auf dem Mars leben?

Viele Fragen, denen Moderator Felix in „ERDE AN ZUKUNFT“ nachgeht. Gemeinsam mit ihm kannst du jeden Samstag ab 20:00 Uhr einen Blick in die Zukunft werfen.

Zukunftsmacher blicken voraus

Tolle Ideen und Projekte der Zukunftsmacher bereichern jede Woche „ERDE AN ZUKUNFT“. Sie zeigen, wie Probleme mit außergewöhnlichen Einfällen gelöst werden können. Yoshua und Alexander haben sich zum Beispiel Gedanken über das Auto der Zukunft gemacht. Ihr geländegängiges Solarauto verfügt über sechs Räder und fährt mit umweltfreundlicher Sonnenenergie.


Du bist gefragt!

Was sind deine Ideen für die Zukunft? Welche Probleme müssen gelöst werden? Schreib uns im Blog, wie für dich die Zukunft aussieht. Passend zur Sendung findest du dort jede Woche ein spannendes Thema.

Oder hast du selbst Lust, ein Zukunftsmacher zu werden? Dann bewirb dich und stelle dein Projekt vor. Alle Informationen zur Bewerbung als Zukunftsmacher findest du auf kika.de.


Fankarte von Felix

Bild: Autogrammkarte | Rechte: KiKA

Du möchtest die neue Fankarte deines ERDE AN ZUKUNFT-Moderators? Du kannst sie dir ganz einfach ausdrucken. Wie du ein Autogramm von Felix bekommst oder einem anderen KiKA-Moderator, das erfährst du auf kika.de.

Zukunftsmacher

  • Christopher-ZM

    Bild: Christopher-ZMChristopher möchte aktiv gegen Luftverschmutzung vorgehen. Für die Zukunft hat er ganz genaue Vorstellungen. Er möchte beispielsweise, dass mehr Leute Fahrrad fahren und das Auto auch mal stehen lassen. Außerdem könnte man mehr Häuser mit Pflanzen begrünen. Mit seinem Freund Jannis bastelt Christopher einen Staubsensor, den auch du zu Hause ganz einfach nachbauen kannst.

  • Luis2-ZM

    Bild: Luis2-ZMZukunftsmacher Luis möchte Tieren helfen, vor allem Gorillas. In ihrem Heimatland, dem Kongo, wird das Metall Coltan abgebaut, das wichtig für die Herstellung von Handys ist. Durch den Abbau schrumpft der Lebensraum der Gorillas. Dagegen möchte Luis etwas tun und sammelt alte Handys, damit das Metall darin wiederverwertet werden kann. Bisher hat er über 600 Handys gesammelt. Für jedes alte Handy wird 1,20 Euro an ein Projekt zum Schutz der Gorillas gespendet.

  • Leo-ZM

    Bild: Leo-ZMDie Zukunftsmacher Leo und Aaron reparieren gerne Sachen. Dabei macht es keinen Unterschied, ob die Dinge alt oder neu sind. Im „Repair Café“ ihrer Schule reparieren sie alles, was kaputt ist und repariert werden kann. Damit wollen sie erreichen, dass alte Sachen länger benutzt werden und weniger gekauft wird.

  • Aaron-ZM

    Bild: Aaron-ZMDie Zukunftsmacher Leo und Aaron reparieren gerne Sachen. Dabei macht es keinen Unterschied, ob die Dinge alt oder neu sind. Im „Repair Café“ ihrer Schule reparieren sie alles, was kaputt ist und repariert werden kann. Damit wollen sie erreichen, dass alte Sachen länger benutzt werden und weniger gekauft wird.

  • Lucia-ZM

    Bild: Lucia-ZMLucia hat Ideen für den Spielplatz der Zukunft. Gemeinsam mit ihren Freundinnen Nele, Mara und Emily wünscht sie sich einen besseren Spielplatz für ihre Heimat. Gemeinsam haben sie die Verantwortlichen der der Stadt überzeugt, den alten Spielplatz neu zu gestalten. Lucia entwirft mit ihren Freundinnen und anderen Kindern eigene Modelle für den neuen Spielplatz. Mit ihren Ideen gestalten sie den Spielplatz der Zukunft.

  • Luis-ZM

    Bild: Luis-ZMLuis setzt sich für die Rechte von Tieren ein. Er leitet die Jugendtierschutzgruppe „Schüler für Tiere Köln“ und will mit seinen Freunden Nils und Julius auf die ungerechte Haltung von Tieren aufmerksam machen. Für die Zukunft wünscht er sich, dass Tiere artgerecht gehalten werden, auf der Wiese leben können und dass Menschen sich mehr von Gemüse und Obst ernähren und weniger von Fleisch.

  • Justin-ZM

    Bild: justin-ZMJustin liebt das Malen in der virtuellen Realität. Er findet, dass man im Kunstunterricht im virtuellen Raum malen sollte. Er kennt sich bestens mit den verschiedenen Werkzeugen, wie Pinsel, der Farbauswahl und den anderen Funktionen aus. Im Handumdrehen zaubert Justin mit dem Controller virtuelle Kunstwerke.

Werde Zukunftsmacher!

Bild: Mach mit und werde Zukunftsmacher!Du hast gute Ideen, wie man die Zukunft für Kinder auf der ganzen Welt besser machen kann? Allein oder mit Freunden hast du ein Projekt in die Tat umgesetzt oder bist gerade dabei? Erzähl uns davon und bewirb dich jetzt als Zukunftsmacher! Alle Informationen dazu findest du auf kika.de.

Diskutiere mit Felix!

Bild: Moderator Felix

Du stehst auf ERDE AN ZUKUNFT? Dann fährst du vielleicht wie ich leidenschaftlich Fahrrad oder schaust auch genauer hin beim Einkaufen? Bist du auch verrückt danach zu wissen, wie z.B. das Internet in Zukunft unser Leben beeinflusst, wie uns Roboter im Alltag unterstützen oder wie wir endlich das Energieproblem lösen werden?

Ich bin gespannt auf deine Ideen und deine Meinung! Schau bei mir im Blog vorbei und diskutiere mit.

Letzte Foreneinträge

Thema: Tauschregal an deiner Schule

Eine Frau geht in eine Telefonzelle und kommt mit einem Buch wieder heraus. Wie das geht? Statt eines Telefons steht in der Telefonzelle ein Tauschregal mit Büc...

weiterlesen

Letzter Blogeintrag

Wunder Regenwald

Die tropischen Regenwälder entstanden vor etwa 60 Millionen Jahren. Das ist 20-mal länger her, als es Menschen gibt. Im Regenwald herrscht ein besonders feuchte...

weiterlesen